Chancen der Urbanisierung

Bauen mit Holz

Wohnraum ist knapp – besonders in der Stadt. In Köln wird der Bedarf an Neubauwohnungen laut dem IdW nicht einmal zur Hälfte gedeckt. In anderen großen Städten in NRW sieht es nicht viel besser aus.

Eine Chance für NRW und den Cluster Forst und Holz ist die Steigerung des Holzbaus. Beim modularen Holzbau sorgt z.B. die Verlagerung von Fertigungsprozessen von der Baustelle in die stationäre Industrie für enorme Zeitersparnisse im Bestand und Entlastung der Infrastruktur.

  • Welche Hemmnisse für bestehen weiterhin in NRW?
  • Müssen Vorbehalte gegenüber dem Baustoff abgebaut werden?
  • Sind regionale Fachbetriebe und Produktionen verfügbar?
  • Über welche Zielgruppen und Akteure kann das Netzwerk proHolz.NRW Holzbau am besten fördern?

Über diese Fragen und weitere werden wir am 29. Oktober in Essen mit Akteuren der gesamten Wertschöpfungskette Holz – vom Forst bis zum Holzbau – diskutieren und konkrete Handlungsfelder und Maßnahmen für proHolz.NRW herausarbeiten.

Wohnen mit Holz

Insbesondere durch die in NRW ansässige Möbelindustrie, innovative Handwerksbetriebe und Start Ups sowie eine dynamische Energiewirtschaft, sind die Voraussetzungen gut, um urbane Trends für Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu bedienen.

  • Wie groß sind diese Potenziale der urbanen energetischen Holznutzung?
  • Wie können emissionsintensive Baustoffen durch klimaneutrale Stoffe im Wohnbereich ersetzt werden?
  • Welche Potenziale bestehen, um die Kohlenstoffsequestrierung in Holzprodukten zu steigern?
  • Welche Rolle kommt der Möbelindustrie zu, um einen aktiven Beitrag zu den zuvor genannten Zielen zu leisten?

Über diese Fragen und weitere werden wir am 16. März in Detmold mit Akteuren der gesamten Wertschöpfungskette Holz – vom Forst bis zur Möbelindustrie – diskutieren und konkrete Handlungsfelder und Maßnahmen für proHolz.NRW herausarbeiten.

02.12.2019Urbanisierung
Die Ergebnisse des zweiten Regionalworkshops zum Thema „Chancen der Urbanisierung I – Bauen mit Holz“ sind konkrete Ideen für Pilotprojekte. Diese und weitere Projektideen formen den Aktionsplan von proHolz.NRW. Wir...
Die ersten drei Regionalworkshops der Clusterinitiative haben im Herbst 2019 stattgefunden. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln diskutierten die Teilnehmer über zukünftige Aufgaben für das Cluster Forst und Holz und den Aktionsplan proHolz.NRW....
Am 24.06.2019 startete Frau Umweltministerin Ursula Heinen-Esser die Initiative proHolz.NRW in Düsseldorf. Rund 100 Vertreter des Clusters Forst und Holz fanden sich im Präsidentenschlößchen der Bezirksregierung ein, um sich über...

 

Charta für Holz